Fussreflexzonen

Bei einer Lebenserwartung von 83 Jahren, würden uns die Füsse 30'295 Tage lang tragen. Dies sind 727'080 Stunden!! Unsere Füsse erbringen in unsererm Leben eine Riesenleistung. Sie tragen uns kilometerweit und doch schenken wir ihnen fast keine Beachtung!! Nach einem langen Fussmarsch wird zuerst der Durst gestillt und die Füsse geraten in Vergessenheit. Erst wenn uns die Füsse nicht mehr tragen, oder uns Schmerzen bereiten, sind wir bereit den Füssen Beachtung zu schenken.
Weshalb erst jetzt?

Vor X Jahren liefen die Menschen die meiste Zeit barfuss, es gab noch keine Schuhe und die Strassen waren noch schmutziger als heute. Es versteht sich von allein, dass ihre Füsse nicht sehr gepflegt aussahen. In dieser Zeit war man sich jedoch noch bewusst, welchen Strapazen die Füsse tag täglich ausgesetzt waren und man trug ihnen auch dementsprechend Sorge. Am Abend war es Pflicht, sich die Füsse zu waschen und die Frauen massierten am Abend die Füsse ihrer Männer. Diese Menschen waren sich nocht nicht bewusst, welche "Heilwirkung" so eine Massage auf die Organe und den ganzen Körper hatte. Für die Männer war die Massage einfach nur entspannend.
Im alten Ägypten und bei den Urvölkern wurde die Fussmassage seit beginn zu Heilzwecken angewendet.

Wenn heutzutage ein Inserat mit Fussmassage erscheint, sieht man meistens die Namen E.Ingham oder W.Fitzgerald. Diesen beiden verdankt die Fussreflexzonenmassage Ihre Entstehung. In der Reflexzonenmassage geht man davon aus, dass jeder Körperteil am Fuss einem Organ zugeordnet ist. Mit einer speziellen Massagetechnik werden die verschiedenen Stellen am Fuss stimuliert. Erzeugt eine Stelle Schmerzen oder fühlt sich beim Massieren anderst an, kann davon ausgegangen werden, dass bei dem dazugehörigen Organ etwas nicht in Ordnung ist. Oft sind solche druckempfindlichen Stellen ein Anzeichen, dass die Energien nicht richtig fliessen können und es deshalb im betreffenden Organ zu einer Stauung kommt. Bei jeder Reflexzonentherapie wird individuell auf den Klienten eingegangen.

Fussreflexzonen Therapie dient nicht nur zur Entspannung, sondern kann auch hilfreich sein bei: 

  • Kreislaufproblemen
  • Heuschnupfen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Rückenschmerzen
  • Blähungen
  • Stressabbau
  • Durchblutungsstörungen
  • Kreislaufproblemen 
  • Verdauungsstörungen
  • Verspannungszuständen
  • Gelenksschmerzen
  • Wohltat für die Füsse
  • Menstruationsschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Erkältungen
  • Blasenentzündungen
  • Blasenschwäche